Schützen & Mitmachen

Der Müritz-Nationalpark verfügt über einen Naturreichtum, den man in vielen Teilen Mitteleuropas heute nicht mehr findet. Um diese Natur zu schützen und zu bewahren, wurde und wird viel getan. Nicht nur die Mitarbeiter des Nationalparkamtes, sondern auch viele freiwillige Helfer, Sponsoren und Partner setzen sich dafür ein, dass Natur Natur sein kann.

Ehrenamtliche haben im Müritz-Nationalpark ein weites Betätigungsfeld, das von praktischen Arbeitseinsätzen über Gebietskontrollen bis hin zur Erfassung von Pflanzen und Tieren reicht. Jede Altersgruppe kann sich dabei für den Nationalpark engagieren. Dieses Engagement fängt beim Junior Ranger an, geht über Freiwillige im Ökologischen Jahr und Studierende, die z. B. ein Praktikum für die Umwelt absolvieren und reicht bis zu Rentnern, die ihren reichen Erfahrungsschatz einbringen. Darüber hinaus bietet auch der Bundesfreiwilligendienst die Möglichkeit für den Nationalpark tätig zu werden.

Die Entwicklung des Nationalparks wird wissenschaftlich begleitet. Der Wissenschaft und Studierenden bietet der Nationalpark die einmalige Gelegenheit zur Erforschung unbeeinflusster natürlicher Prozesse.

Der ebenfalls 1990 gegründete Förderverein als wichtige Stütze hat im Laufe der Jahre einige große Projekte angestossen und wichtige Lobbyarbeit für den Nationalpark geleistet.