Nationalpark-Partner aus Nordhessen zu Besuch im Müritz-Nationalpark

Erfahrungsaustausch zwischen Partnerbetrieben und regionalen Botschaftern

Das Logo der Müritz-Nationalpark-Partner - für jeden Gast als Partnerbetrieb an Eingangsbereichen erkennbar. Details anzeigen
Das Logo der Müritz-Nationalpark-Partner - für jeden Gast als Partnerbetrieb an Eingangsbereichen erkennbar.
Das Logo der Müritz-Nationalpark-Partner - für jeden Gast als Partnerbetrieb an Eingangsbereichen erkennbar.
Das Logo der Müritz-Nationalpark-Partner - für jeden Gast als Partnerbetrieb an Eingangsbereichen erkennbar.
Nr.43/2018  | 22.11.2018  | MNP  | Müritz Nationalpark

Am Wochenende vom 16.-18. November 2018 besuchten Partner des Nationalparks Kellerwald-Edersee ihre Kolleginnen und Kollegen im Müritz-Nationalpark. Gastgeber waren vier Müritz-Nationalpark-Partnerbetriebe: Basiskulturfabrik Neustrelitz, Planwagencamping in Grünow, Hotel am Müritz-Nationalpark und Müritzeum in Waren. Die Erlebnisse hinterließen großen Eindruck bei den hessischen Gästen.

„Bei den Gastronomen der Basiskulturfabrik und im Hotel am Nationalpark war die Verwendung regionaler und jahreszeitlich aktueller Produkte beeindruckend“, so Rita Wilhelmi, Mitarbeiterin in der Abteilung Kommunikation, Bildung und Naturerleben in der hessischen Nationalparkverwaltung.

Nationalpark-Partner – regionalökonomische Initiativen der Nationalen Naturlandschaften

Nationalpark-Partner sind Betriebe, die sich ihrer Landschaft besonders verbunden fühlen. Sie helfen mit, dass die biologische Vielfalt auch für die Nachkommen erhalten bleibt. Den Gästen der Nationalpark-Partner wird die Schönheit der Landschaft gezeigt und der Gedanke Nationalpark vermittelt, indem auch regionale Produkte und Leistungen angeboten werden. Derzeit gibt es 45 Müritz-Nationalpark-Partner, die vorzugsweise im Tourismusbereich arbeiten.

Über den Nationalpark-Status hinaus verbinden beide Nationalen Naturlandschaften und ihre Partnerinitiativen die Auszeichnung als UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“. Beeindruckend für die hessischen Besucher war auch, dass seit dem 1. Januar 2018 im Müritz-Nationalpark kein Holzeinschlag erfolgt. Damit beherbergt das Großschutzgebiet die größte nutzungsfreie Waldfläche Deutschlands.

Rezertifizierung und geplante Aktivitäten für 2019

2018 wurden sieben Müritz-Nationalpark-Partner rezertifiziert, Ende Oktober auf dem diesjährigen Partnertreffen die Betriebe gewürdigt. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte möchten die Partner zukünftig die Wildnisentwicklung im Müritz-Nationalpark stärker in den Vordergrund rücken. Hierzu sollen 2019 Fotoshootings stattfinden, um mit naturtypischen Motiven das Profil der Nationalparkregion zu schärfen und zu bewerben.

Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
08.10.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Wetterphänomene und ihre Auswirkung auf Wasser und Wald im Müritz-Nationalpark

Auslesen von Umweltdaten. Messungen in der Natur hel-fen uns Zusammenhänge zu verstehen. (Foto: Dr. Sven Rannow, Nationalparkamt)

Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 10,4°C war 2018 in Deutschland das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

07.10.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Pilze sind nicht nur eine Bereicherung für den Kochtopf

Bild: Falschparker im Wald. Nur die ausgewiesenen Parkplätze nutzen, sonst droht ein Bußgeld. (Foto: Dr. Matthias Hellmund, Nationalparkamt Müritz)

Der herbstliche Wald steckt voller kulinarischer Verführungen. Doch Pilze sind weit mehr als nur eine Bereicherung für den Kochtopf.

06.09.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Wolfswelpe an der Müritz

Ein Wolfswelpe inspiziert neugierig eine automatische Kamera, die im Rahmen des Wildtiermonitorings installiert wurde. Foto: Nationalparkamt Müritz

Erste Wolfsfamilie im Müritz-Nationalpark

05.09.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Neuer Pressesprecher im Müritz-Nationalpark

Neuer Pressesprecher für den Müritz-Nationalpark ist Armin Liese

Seit Mitte August gibt es ein neues Gesicht im Nationalpark: Armin Liese (40) zeichnet künftig für die Kommunikation und Umweltbildung verantwortlich.

05.09.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Commerzbank begrüßt Umweltpraktikanten

Armin Liese (Dezernent Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung), Alice von der Osten, Saskia Ostner, Carola Prantl mit Filialdirektor Knut Heineken (v.l.) nach der Übergabe der Commerzbank-Taschen (Foto: Sebastian Karge, NPA Müritz)

Mit einer Taschenübergabe am 28. August wünschte Filialdirektor Knut Heineken von der Commerzbank Waren und Neustrelitz den drei Praktikantinnen eine erlebnisreiche Zeit im Müritz-Nationalpark.

24.07.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Faszination Fledermaus – Entdecken, forschen, gestalten

Axel Griesau kennt sich mit Fledermäusen aus (Foto: B. Lüthi Herrmann)

Am 2. August findet bereits zum 14. Mal die beliebte Kratzeburger Fledermausnacht auf dem Gelände des „Flatterhus“ statt.

22.07.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

World Ranger Day am 31. Juli 2019

World Ranger Day

Anlässlich des World Ranger Days 2019 stellen die Ranger des Müritz-Nationalparks ihre Arbeit vor. Mit einer Vielzahl von interaktiven Angeboten können Jung und Alt am 31. Juli 2019 vor dem Müritzeum in Waren (Müritz) mehr über den abwechslungsreichen Beruf erfahren.

27.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Erneute Schafbeweidung am Ostufer der Feisneck

Guteschafe weiden ab Juni am Ostufer der Feisneck (Foto: Igor Heinzel)

Ab Anfang Juni sind wieder tierische Helfer für die Pflege und den Erhalt der Wiesen am Ostufer der Feisneck im Einsatz.

22.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Starke Unterstützung für den Nationalpark

Mit viel Engagement und Muskelkraft transportieren die Kameraden Baumaterial in das unwegsame Gelände am Müritzufer, (Foto:Nationalparkamt Müritz)

Gleich 12 Soldaten des Systemzentrums 24 meldeten sich dieses Jahr zum freiwilligen Einsatz im Müritz-Nationalpark.

20.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

14. Camp für Junior Ranger in der Steinmühle

Spiel zur Stärkung des Teamgeistes, (Foto: L. Dallmann)

Zwischen 17. und 19. Mai 2019 fand für 29 Junior Ranger der vierten bis achten Klassen auf dem Gelände des Jugendwaldheims Steinmühle bei Carpin das nunmehr 14. Camp statt.