Europäische Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie - Natura 2000

Auslegung von Managementplanungen für ausgewählte Gebiete Gemeinschaftlicher Bedeutung des Müritz-Nationalparks

Artenvielfalt am Schweingartensee bei Carpin im Natura 2000-Gebiet DE-2645-301 „Serrahn“ und UNESCO-Welterbe Buchenwälder Serrahn gelegen (Foto: Roman Vitt, www.naturfotografie-roman-vitt.de) Details anzeigen
Artenvielfalt am Schweingartensee bei Carpin im Natura 2000-Gebiet DE-2645-301 „Serrahn“ und UNESCO-Welterbe Buchenwälder Serrahn gelegen (Foto: Roman Vitt, www.naturfotografie-roman-vitt.de)
Artenvielfalt am Schweingartensee bei Carpin im Natura 2000-Gebiet DE-2645-301 „Serrahn“ und UNESCO-Welterbe Buchenwälder Serrahn gelegen (Foto: Roman Vitt, www.naturfotografie-roman-vitt.de)
Artenvielfalt am Schweingartensee bei Carpin im Natura 2000-Gebiet DE-2645-301 „Serrahn“ und UNESCO-Welterbe Buchenwälder Serrahn gelegen (Foto: Roman Vitt, www.naturfotografie-roman-vitt.de)
Nr.38b/2018  | 28.11.2018  | MNP  | Müritz Nationalpark

Vom 1. Dezember 2018 bis 15. Januar 2019 werden die Entwürfe der Natura 2000-Managementpläne für die Gebiete DE-2543-301 „Seen, Moore und Wälder des Müritz-Gebietes“ und DE-2645-301 „Serrahn“ im Nationalparkamt Müritz öffentlich ausgelegt. Für die betreffenden Gemeinden ist die Auslegung mit spezifischen Orts- und Zeitangaben in den jeweiligen Amtsblättern kommuniziert.

Natura 2000 – ein europäisches Schutzgebietsnetz

Natura 2000 ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. Seit 1992 wird nach den Maßgaben der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie länderübergreifend gefährdete wildlebende heimische Pflanzen, Tiere und ihre natürlichen Lebensräume geschützt. Als zuständige Untere Naturschutzbehörde informiert das Nationalparkamt Müritz über die Auslegung der Managementplanung für folgende Gebiete Gemeinschaftlicher Bedeutung:

DE-Code

Gebietsbezeichnung und Information

2543-301

„Seen, Moore und Wälder des Müritz-Gebietes“

2645-301

„Serrahn“

Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Auf der Homepage des Nationalparkamtes sind sämtliche Unterlagen rund um die Uhr seit Verfahrensbeginn unter  (Linktipp Natura 2000) einzusehen.

Die Anwohner der betreffenden Gemeinden sind in ihrem Amtsblatt über weitere Orte und den Zeitraum der Auslegung informiert. Konkrete Anregungen und Anmerkungen zu den beiden Planungen können bis zum 15.1.2019 eingereicht werden.

In Natura 2000-Managementplänen werden der gegenwärtige Zustand der maßgeblichen Bestandteile dieser Gebiete dargestellt und ihre Erhaltungsziele konkretisiert. Nicht zuletzt werden Maßnahmen vorgeschlagen, die erforderlich sind, um einen günstigen Erhaltungszustand der Gebiete zu bewahren oder wiederherzustellen.

Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
27.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Erneute Schafbeweidung am Ostufer der Feisneck

Guteschafe weiden ab Juni am Ostufer der Feisneck (Foto: Igor Heinzel)

Ab Anfang Juni sind wieder tierische Helfer für die Pflege und den Erhalt der Wiesen am Ostufer der Feisneck im Einsatz.

22.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Starke Unterstützung für den Nationalpark

Mit viel Engagement und Muskelkraft transportieren die Kameraden Baumaterial in das unwegsame Gelände am Müritzufer, (Foto:Nationalparkamt Müritz)

Gleich 12 Soldaten des Systemzentrums 24 meldeten sich dieses Jahr zum freiwilligen Einsatz im Müritz-Nationalpark.

20.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

14. Camp für Junior Ranger in der Steinmühle

Spiel zur Stärkung des Teamgeistes, (Foto: L. Dallmann)

Zwischen 17. und 19. Mai 2019 fand für 29 Junior Ranger der vierten bis achten Klassen auf dem Gelände des Jugendwaldheims Steinmühle bei Carpin das nunmehr 14. Camp statt.

17.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Vier neue Müritz-Nationalpark-Partner dabei

Traugott Heinemann-Grüder (Foto: T. Heinemann-Grüder)

Der Vergaberat des Netzwerkes Müritz-Nationalpark-Partner hat am 14. Mai 2019 vier neue Unternehmen in die Familie der Müritz-Nationalpark-Partner aufgenommen

02.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

High-Tech im Useriner See

Mit Hilfe einer zweieinhalb Meter großen, quadratischen Messplattform, wollen Forscher des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) die Wasserqualität des Useriner Sees genauer unter die Lupe nehmen.

29.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Touristische Strategie für die Müritz-Nationalpark-Region ist online

Urlaub im Planwagen, (Foto: Nationalparkamt Müritz)

Das Nationalparkamt Müritz hat in intensiver Zusammenarbeit mit zahlreichen Akteuren in der Mecklenburgischen Seenplatte eine neue Strategie für nachhaltigen Tourismus in der Müritz-Nationalparkregion fertiggestellt.

10.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Fünfhundertfünfzig Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Auftaktworkshop des Forschungsprojekts (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Wie viele Rehe streifen eigentlich im Wald umher? Wie sieht’s beim restlichen Schalenwild, also Rothirsch, Wildschwein, Gams und Co., aus? Und welchen Ein-fluss haben die Tiere auf die Waldentwicklung?

03.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Tatkräftige Landschaftspflege für Kuhschelle und Co.

Dr. Rannow zeigt den Teilnehmern eine Kuhschelle (Foto: B. Lüthi Herrmann)

Ehrenamtliche haben zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Nationalparkamtes am 29. März 2019 eine Wiese östlich der Feisneck gepflegt, um die Bedingungen für seltene Pflanzen wie die Kuhschelle zu verbessern.

11.03.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Übergabe der Publikumspreise des 9. Naturfilmfestivals in der Alten Kachelofenfabrik

Preise anlässlich des Filmfestivals, Foto: B. Lüthi Herrmann

Beim 9. Neustrelitzer Naturfilmfestival "Mensch! Natur", das vom Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V. und dem Nationalparkamt Müritz veranstaltet wird, ging der Publikumspreis für den besten Langfilm an Martin Keßler.

05.03.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Müritz-Nationalpark kompakt

Am Mittwoch, den 27. März 2019 bietet das Nationalparkamt Müritz von 9 bis 15 Uhr für Mitarbeiter touristischer Unternehmen, die im Gästekontakt stehen, einen Kompaktkurs zum Thema Müritz-Nationalpark an.