Interessierte können sich auch in diesem Jahr zum PilzCoach ausbilden lassen

Pilze schmecken nicht nur gut – bei genauerer Betrachtung offenbart sich eine geheimnisvolle Welt. Foto: Reinhard Sobiech, Nationalparkamt Müritz Details anzeigen
Pilze schmecken nicht nur gut – bei genauerer Betrachtung offenbart sich eine geheimnisvolle Welt. Foto: Reinhard Sobiech, Nationalparkamt Müritz
Pilze schmecken nicht nur gut – bei genauerer Betrachtung offenbart sich eine geheimnisvolle Welt. Foto: Reinhard Sobiech, Nationalparkamt Müritz
Pilze schmecken nicht nur gut – bei genauerer Betrachtung offenbart sich eine geheimnisvolle Welt. Foto: Reinhard Sobiech, Nationalparkamt Müritz
Nr.06/19  | 23.01.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Während eines mehrtägigen Kurses im April (22. – 24.04.2019) und Oktober (28. – 30.10.2019) dieses Jahres können sich Interessierte zum „PilzCoach“ weiterbilden. Angeboten wird der Kurs vom Verein der Natur- und Landschaftsführer Mecklenburg-Vorpommern e.V. „Damit reagieren wir auf die große Nachfrage nach fachkundigen Naturführern während der Pilzsaison. Hotels, Vermieter und Veranstalter im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern haben den Bedarf der Gäste in den Herbstmonaten signalisiert“, so Heike Brechler vom zuständigen Verein.

Die Ausbildung ist geeignet für Pilz-Begeisterte jeder Art. Bereits qualifizierte Sachverständige können ebenso teilnehmen wie Erzieher, Lehrer, Privatpersonen oder Natur- und Landschaftsführer. Als PilzCoach kann man dann sein Wissen weitergeben und Menschen jeden Alters für die Welt der Pilze begeistern. Die Kurse finden in der Pension Fledermaus bei Waren (Müritz), am Rande des Müritz-Nationalparks statt. Die deutschlandweit anerkannte Ausbildung unterliegt den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) und kann mit einer Prüfung und Zertifikat abgeschlossen werden.

Die Faszination liegt bei den Pilzen im Verborgenen. Sie sind die heimlichen Herrscher des Waldes und verbinden die Bäume über ein ‚wood wide web‘. Dennoch werden die Experten immer weniger oder sind in der Pilzsaison bereits ausgelastet.

Der Kurs kostet 399 €. Übernachtung und Verpflegung müssen die Teilnehmer selbst organisieren und die Kosten dafür tragen. Eine Anmeldung ist direkt bei Heike Brechler unter heike.brechler@naturfuehrer-mv.de und 0151/17423838 möglich. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 14 Personen.

Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
20.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

14. Camp für Junior Ranger in der Steinmühle

Spiel zur Stärkung des Teamgeistes, (Foto: L. Dallmann)

Zwischen 17. und 19. Mai 2019 fand für 29 Junior Ranger der vierten bis achten Klassen auf dem Gelände des Jugendwaldheims Steinmühle bei Carpin das nunmehr 14. Camp statt.

17.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Vier neue Müritz-Nationalpark-Partner dabei

Traugott Heinemann-Grüder (Foto: T. Heinemann-Grüder)

Der Vergaberat des Netzwerkes Müritz-Nationalpark-Partner hat am 14. Mai 2019 vier neue Unternehmen in die Familie der Müritz-Nationalpark-Partner aufgenommen

02.05.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

High-Tech im Useriner See

Mit Hilfe einer zweieinhalb Meter großen, quadratischen Messplattform, wollen Forscher des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) die Wasserqualität des Useriner Sees genauer unter die Lupe nehmen.

29.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Touristische Strategie für die Müritz-Nationalpark-Region ist online

Urlaub im Planwagen, (Foto: Nationalparkamt Müritz)

Das Nationalparkamt Müritz hat in intensiver Zusammenarbeit mit zahlreichen Akteuren in der Mecklenburgischen Seenplatte eine neue Strategie für nachhaltigen Tourismus in der Müritz-Nationalparkregion fertiggestellt.

10.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Fünfhundertfünfzig Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Auftaktworkshop des Forschungsprojekts (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Wie viele Rehe streifen eigentlich im Wald umher? Wie sieht’s beim restlichen Schalenwild, also Rothirsch, Wildschwein, Gams und Co., aus? Und welchen Ein-fluss haben die Tiere auf die Waldentwicklung?

03.04.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Tatkräftige Landschaftspflege für Kuhschelle und Co.

Dr. Rannow zeigt den Teilnehmern eine Kuhschelle (Foto: B. Lüthi Herrmann)

Ehrenamtliche haben zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Nationalparkamtes am 29. März 2019 eine Wiese östlich der Feisneck gepflegt, um die Bedingungen für seltene Pflanzen wie die Kuhschelle zu verbessern.

11.03.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Übergabe der Publikumspreise des 9. Naturfilmfestivals in der Alten Kachelofenfabrik

Preise anlässlich des Filmfestivals, Foto: B. Lüthi Herrmann

Beim 9. Neustrelitzer Naturfilmfestival "Mensch! Natur", das vom Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V. und dem Nationalparkamt Müritz veranstaltet wird, ging der Publikumspreis für den besten Langfilm an Martin Keßler.

05.03.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Müritz-Nationalpark kompakt

Am Mittwoch, den 27. März 2019 bietet das Nationalparkamt Müritz von 9 bis 15 Uhr für Mitarbeiter touristischer Unternehmen, die im Gästekontakt stehen, einen Kompaktkurs zum Thema Müritz-Nationalpark an.

28.02.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Straßensperrung zwischen Speck und Zartwitzer Kreuz

Am Montag, dem 4. März 2019 wird die Straße zwischen Speck und Zartwitzer Kreuz von 8 – 15 Uhr für Kraftfahrzeuge aller Art und Radfahrer komplett gesperrt.

22.02.2019  | MNP  | Müritz Nationalpark

Nationalparkamt lädt zum touristischen Forum ein

Bild: Planwagenfahrt als touristisches Highlight, Foto: R. Sobiech

Das Nationalparkamt Müritz lädt alle Tourismus-Akteure zum diesjährigen touristischen Forum am 20. März 2019 ein.