Stellen

Regionale*r Projektkoordinator*in (m/w/d) in Teilzeit

Stellenausschreibung

Im Rahmen des geplanten Projektes „Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften" suchen wir für das Modellgebiet Müritz-Nationalpark zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n regionale*n Projektkoordinator*in (m/w/d) in Teilzeit.

Die Beschäftigung erfolgt mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 10 Stunden und ist auf drei Jahre befristet.

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Projektbewilligung durch das Bundesamt für Naturschutz.

Im Rahmen des Projektes sollen Voluntourismusstrukturen und -angebote in ausgewählten Nationalen Naturlandschaften – u.a. im Müritz-Nationalpark – konzeptionell entwickelt, erprobt und etabliert werden. Einerseits soll die Freiwilligentätigkeit der Tourist*innen direkt dem Schutz und der Entwicklung der biologischen Vielfalt dienen, z.B. in Form von praktischen Biotopschutzmaßnahmen oder einfachen Monitoringtätigkeiten. Andererseits wird erwartet, dass das Bewusstsein der Voluntourist*innen für die Bedeutung der biologischen Vielfalt und deren Wertschätzung durch Einblicke in die Arbeit der Nationalen Naturlandschaften, durch unmittelbare Natur- und Engagementerlebnisse und entstehende emotionale Bindungen an den jeweiligen Einsatzort gestärkt wird.

Mit dem Projekt wird angestrebt, neben dem Nutzen für die Umwelt (Schutz der biologischen Vielfalt), auch einen Nutzen für die Gesellschaft (Förderung des bürgerschaftlichen Engagements) und für die nachhaltige Wirtschaft (Ausbau des nachhaltigen Tourismus) zu schaffen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Identifizierung von geeigneten Tätigkeitsfeldern für Voluntourist*innen, geeigneten Flächen, möglichen Einsatzzeiten und -perioden sowie von zu beteiligenden Personen/regionalen Akteuren
  • Aufbau und Entwicklung von Voluntourismusstrukturen und -angeboten gemeinsam mit touristischen Leistungsträgern und regionalen Partnern wie Reiseveranstalter, Nationalpark-Förderverein, Nationalpark-Partnerbetriebe und Natur- und Landschaftsführer*innen
  • Bewerbung und Betreuung der Voluntourismus-Angebote (Öffentlichkeitsarbeit und Zuarbeiten für Marketingaktivitäten von Reiseveranstaltern)
  • gebietsinterne Maßnahmenkoordination und Kommunikation mit Projektpartnern (fachliche Anleitung der Voluntourismus-Einsätze im Gelände inkl. Geländevorbereitung, Organisation/Transport von Arbeitsgeräten/-material, Dokumentation, Auswertung etc.)
  • Unterstützung der Projektevaluation

Fachliche und persönliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fachrichtungen Tourismusmanagement, Regionalentwicklung, Landschaftsplanung, Umweltmanagement, Umweltbildung, Forstwissenschaft, Geographie oder einer vergleichbaren Fachrichtung bzw. eine vergleichbare Qualifikation oder langjährige berufliche Tätigkeit in den o.g. Bereichen
  • Erfahrungen im Bereich der Naturschutzarbeit, Ehrenamtsmanagement oder Organisation und Durchführung touristischer Angebote
  • Erfahrungen im Projektmanagement und eine ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität, Kreativität, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten, gutes schriftliches sowie mündliches Ausdrucksvermögen
  • Bereitschaft zur Ausübung des Dienstes auch an Wochenenden und Feiertagen bzw. außerhalb der regulären Arbeitszeit
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B und ein eigenes Fahrzeug
  • Wünschenswert sind ferner Kenntnisse der Region sowie der regionalen Akteure im Umfeld des Müritz-Nationalparks

Arbeitgeber ist Nationale Naturlandschaften e. V. Der gemeinnützige Verband mit Sitz in Berlin ist der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, das sind Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks sowie Wildnisgebiete, die gemeinsam die wertvollsten Landschaften Deutschlands repräsentieren. Nationale Naturlandschaften e. V. verleiht diesen Gebieten eine gemeinsame Stimme und unterstützt den Austausch zwischen Naturschutz, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik.

Der Dienstsitz ist das Nationalparkamt Müritz in Hohenzieritz, Mecklenburg-Vorpommern. Das Nationalparkamt Müritz ist eine Sonderbehörde des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt. Es ist als Fachbehörde des Naturschutzes sowie als untere Naturschutz- und untere Forstbehörde für die Gesamtheit des Müritz-Nationalparks zuständig.

Die Beschäftigung und Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Einstellung erfolgt unter Berücksichtigung der nachgewiesenen Qualifikation. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

Für nähere Informationen stehen Ihnen Anne Schierenberg (030/288 788 2-15) und Stephanie Schubert (030/288 788 2-13) vom Nationale Naturlandschaften e.V. sowie Martin Kaiser vom Nationalparkamt Müritz (039824/252-37) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese ausschließlich per E-Mail im PDF-Format (bitte zusammengefasst in einer Anlage) bis spätestens 09.02.2020 an: info@nationale-naturlandschaften.de

Es ist vorgesehen, die Bewerbungsgespräche am 28.02.2020 im Nationalparkamt Müritz in Hohenzieritz vorzunehmen. Wir bitten die Bewerber*innen, sich diesen Termin vorsorglich freizuhalten, da aus Gründen der Gleichbehandlung im Regelfall keine abweichenden Terminvereinbarungen getroffen werden.

Nationale Naturlandschaften e. V.
Anne Schierenberg
Pfalzburger Straße 43/44
10717 Berlin

Telefon: 030 / 288 788 2-15
E-Mail: info@nationale-naturlandschaften.de
www.nationale-naturlandschaften.de

Datenschutzhinweis:

Mit Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren zu. Diese Einwilligung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen gegenüber Nationale Naturlandschaften e.V. schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen gelöscht.

Die mit der Bewerbung oder einem Vorstellungsgespräch verbundenen Kosten werden nicht erstattet.

Stellenausschreibung regionale*r Projektkoordinator*in (m/w/d) in Teilzeit [Pdf, 0.1 MB]