Schnellnavigation

Pressemitteilungen

Detlef Drevs, Mitarbeiter des Nationalparkamtes Müritz, beplankt den Bohlensteg zum Rederangsee. Foto: Barbara Lüthi-Herrmann
23.02.17 - Nationalparkamt erneuert 100 Meter Steg für Besucher
Zurzeit erneuern Mitarbeiter des Nationalparkamtes Müritz den Steg zum Beobachtungsturm am Rederangsee. Der Bohlenweg war in die Jahre gekommen. Zahlreiche Stolperfallen und morsche Holzträger beeinträchtigten die Sicherheit der Besucher.
Stromtrasse im Müritz-Nationalpark, Foto: J. Dittmer, Nationalparkamt Müritz
20.02.17 - Nationalparkamt und e.dis AG sichern Stromtrassen
Noch bis Ende des Jahres führen das Nationalparkamt Müritz und der Netzbetreiber e.dis AG Maßnahmen zur Sicherung der 110-KV-Leitungen im Müritz-Nationalpark durch.
Der Forwarder ist im Revier Granzow zum letzen Mal im Einsatz. Foto: N. Künkler, Nationalparkamt Müritz
15.02.17 - Zum letzen Mal große Technik im Einsatz
Mit dem Jahr 2017 wird auch die forstliche Nutzung des Müritz-Nationalparks enden. Damit werden knapp über 80 % des 32.200 Hektar großen Nationalparks völlig der Natur überlassen. Bereits im Januar schloss Bundesforst im Revier Granzow den Holzeinschlag ab.
Die neuen Natur- und Landschaftsführer werden Erlebnisangebote im Müritz-Nationalpark und Naturpark Flusslandschaft Peenetal anbieten.
08.02.17 - Bestanden! Neue Natur- und Landschaftsführer ausgebildet
19 Interessierte habe ihre Fortbildung zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer erfolgreich abgeschlossen. Der Kurs wurde gemeinsam von der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung, dem Verein der Natur- und Landschaftführer Mecklenburg-Vorpommern und dem Nationalparkamt Müritz angeboten.
Im Ägyptischen Saal des Schloss Hohenzieritz geben die Mitarbeiter Einblick in ihre Arbeit. Foto: S. Rannow, Nationalparkamt Müritz
19.01.17 - Nationalparkamt lässt vergangenes Jahr Revue passieren
Das Nationalparkamt Müritz lädt alle Interessierten zur öffentlichen Jahresauswertung 2016 ein.
Susann Wothe von der Tourismus- und Dienstleistungsgesellschaft Rechlin ist stolz Nationalpark-Partner zu sein. Foto: R. Sobiech
18.01.17 - Qualitätssiegel wird erneut vergeben
Unternehmen können sich bis zum 28. Februar als Nationalpark-Partner bewerben
Der Wacholder muss weg – viele Hände packen an um die Heide am Ostufer der Müritz zu bewahren. Foto: Stefan Escher, Nationalparkamt Müritz
16.01.17 - Gemeinsam Ärmel hochkrempeln für Fettkraut und Enzian
Am Samstag, den 18. Februar, ab acht Uhr morgens, laden das Nationalparkamt Müritz und der Landschaftspflegehof Müritzhof zum gemeinsamen Arbeitseinsatz ein.
Der ehemalige Umweltpraktikant Christian Kleeblatt aus Neubrandenburg kann ein Praktikum im Müritz-Nationalpark uneingeschränkt empfehlen. Foto: Pauline Sensenhauser, Nationalparkamt Müritz
02.01.17 - Letzte Möglichkeit begehrten Praktikumsplatz zu sichern
Noch bis zum 15. Januar 2017 können sich Studierende aller Fachrichtungen um einen der begehrten Plätze des „Umweltpraktikums“ bewerben. Zwischen drei oder sechs Monaten kann ein „Open-Air-Semester“ dauern. Das Besonderen: Das Praktikum ist dank eines Sponsorings der Commerzbank vergütet.
Wie wird der Schutz und die Nutzung in Zukunft am See geregelt?
16.12.16 - Bürger und Amt gehen Weg gemeinsam
Konzept für Schutz und Nutzung des Useriner Sees wird am runden Tisch erarbeitet
Morsche Bäume müssen aus Sicherheitsgründen weichen.
18.11.16 - Bäume haben nasse Füße
Da die Standfestigkeit der Bäume im Serrahner Grund nicht mehr gegeben ist, muss das Nationalparkamt handeln
Naturverträgliches Wasserwandern im Nationalpark steht bei Besuchern aber auch Einheimischen hoch im Kurs. Foto: Reinhard Soebich
20.10.16 - Müritz-Nationalpark unter den 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland
Bedeutung von Naturschätzen für Regionalwirtschaft steigt weiter
Ranger Manfred Hanitz weiß wo es lang geht. Foto: Martina Fuhrmann, Nationalparkamt Müritz
18.10.16 - Nationalparkamt Müritz saniert Radweg zwischen Schwarzenhof und Boek
Teilweise Streckensperrung vom 2. bis 11. November hinter Schwarzenhof, Umleitung wird eingerichtet
Horst Conradt und Ulrich Meßner präsentieren stolz das Plakat des Gewinnerfilms „Das Salz der Erde“ © Barbara Lüthi-Herrmann, Nationalparkamt Müritz
17.10.16 - Siegerfilme des diesjährigen Neustrelitzer Naturfilmfestivals stehen fest
Zum siebten Mal wurden Publikumspreise an Kurz- und Langfilme vergeben
Stolz nehmen die Ländervertreter die Auszeichnung der Vereinten Nationen entgegen. Foto: N. Künkler, Nationalparkamt Müritz
14.10.16 - Serrahner Buchenwälder ein weiteres Mal ausgezeichnet
Welterbe-App wird von den Vereinten Nationen als vorbildliches Projekt geehrt
Fischer Berkholz aus Kratzeburg
11.10.16 - Wie wollen wir leben?
Bürger sind zur Gesprächsrunde eingeladen
Was hat sich im Nationalpark getan? Wie geht es weiter? (c) N.Künkler, Nationalparkamt Müritz
08.09.16 - Wer Visionen hat…
Eher ungewöhnlich beginnt die Veranstaltungsreihe „MiM – Mittwochs im Müritzeum“ in der Herbstsaison. Am 21. September um 19:30 Uhr diskutiert der Fernsehmoderator Hellmuth Henneberg unter dem Titel „Wer Visionen hat…“ mit Bewohnern der Nationalparkregion über die Entwicklungen der letzten 25 Jahre und die Zukunftsaussichten für Mensch und Natur.
Gemeinsam im Einsatz für die Fledermaus: Die Commerzbank unterstützt Praktikanten. © Nora Künkler, Nationalparkamt Müritz
30.08.16 - Commerzbank unterstützt Müritz-Nationalpark
Unternehmen sponsert Einsatz von drei jungen Praktikanten
Ulrich Meßner, Leiter des Nationalparkamtes im Gespräch mit der Presse
22.08.16 - Ausstellung und Fotografien zum Welterbe im Kulturquartier
Mecklenburg-Vorpommerns Welterbe wird in Neustrelitz präsentiert
Die Kraniche fliegen ab Mitte August bis Ende Oktober jeden Abend zu den Schlafplätzen im Müritz-Nationalpark © Naturfotografie Roman Vitt
16.08.16 - Heimische Kraniche sammeln sich wieder
Bereits über 1.400 Kraniche fliegen zu ihren Schlafplätzen im Müritz-Nationalpark
Für kleine und große Fledermaus-Fans gibt es viel zu entdecken. © Reinhard Sobiech
12.08.16 - Elfte Kratzeburger Fledermausnacht
Das Nationalparkamt Müritz und die Gemeinde Kratzeburg laden am 26. August ins „Flatterhus“ zu einem vielfältigen Programm rund um die Fledermaus ein.
Mitarbeiter des Nationalparkamtes vermitteln aus erster Hand Wissenswertes über die Natur im Müritz-Nationalpark. © B. Lüthi-Herrmann
11.08.16 - Weiterbildung zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer
Nationalparkamt bietet zum Jahresende Neuauflage des Kurses an
Die Teilnehmer können Wildnis erfahren und durch Perspektivwechsel einen andern Blick auf sich und die Natur bekommen © Ulrich Meßner, Nationalparkamt Müritz
03.08.16 - Wildnis im Nationalpark hautnah erleben
Bis 05. August letzte Möglichkeit zur Anmeldung für neues Seminar – Restplätze verfügbar, Teilnehmerzahl begrenzt
Hautnah! Auf Tour mit dem Ranger lernt man die Nationalparkbewohner näher kennen. © Sebastian Krage, Nationalparkamt Müritz
29.07.16 - Ferien im Müritz-Nationalpark
Spiel, Spaß und Abenteuer für kleine Entdecker mit dem Nationalpark-Ranger
Nationalparkleiter Ulrich Meßner, Dr. Susanne Bocher Museumspädagogin Schloß Mirow, neben ihr der Bürgermeister von Mirow Karlo Schmettau.© Nora Künkler
21.07.16 - Kultur trifft Natur
Als Kooperation des Nationalparkamtes Müritz mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Mecklenburg-Vorpommern wurde am 20. Juli 2016 die Ausstellung „Kultur und Natur von Weltrang“ des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg Vorpommern auf der Schlossinsel Mirow eröffnet.