Wassersport

Wassersport ist im Müritz-Nationalpark teilweise möglich. Einige Seen und Flüsse im Gebiet können mit dem Kanu befahren werden.

Ausgenommen ist das Befahren der Nationalparkgewässer mit Motorbooten, sowie das Segeln und das Surfen. Ebenso ist das Tauchen ausgeschlossen.

Einzelne Seen und der schmale Wasserstreifen am Ostufer der Müritz sind zum Schutz der Natur gänzlich für den Wassersport gesperrt. Die Grenze des Nationalparks auf der Müritz ist mit gelbroten Tonnen gekennzeichnet.

Grundsätzlich sollten Sie sich vor dem Ablegen genau über die Regeln zum Befahren der Nationalparkgewässer entlang der Wasserwandererstrecken informieren.
Das Faltblatt "Wasserwandern im Müritz-Nationalpark" gibt Ihnen alle wichtigen Informationen zu den beiden Paddel-Routen "Obere Havel" und "Alte Fahrt", samt Adressen für Übernachtungen und Bootsverleihern.
Beachten Sie ebenfalls die verbindlichen Regelungen zur Gewässernutzung im Müritz-Nationalpark, siehe Linktipps.

 

Befahrensregeln auf den Wasserwandererstrecken im Nationalpark

  • Grüne Tonnen markieren vorgeschriebene Fahrrinnen.
  • Gelbe Tonnen sperren nicht zu befahrende Gewässerbereiche ab.
  • In regelmäßigen Abständen befinden sich ausgewiesene Rastplätze mit Informationstafeln und Kartenausschnitten zum jeweiligen Standort.
  • Außerhalb der ausgewiesenen Rastplätze gilt generelles Anlandeverbot.
  • Auf und an den Rastplätzen darf nicht gezeltet werden.
  • Halten Sie ausreichenden Abstand zum Ufer und unterlassen Sie das Einfahren in die Röhrichtbestände und andere dicht bewachsene Uferbereiche. Gerade diese Biotope sind Heimstatt vieler seltener Pflanzenarten und Lebensraum verschiedener gefährdeter und störungsempfindlicher Tierarten.
  • Vogelansammlungen sind weiträumig zu umfahren.
  • Vermeiden Sie das überfahren besonders flacher Gewässerpartien oder von Wasserpflanzenbeständen, sie sind die Hochzeits- und Kinderstuben fast aller Fischarten.
  • Tragen Sie dazu bei, das Wasser und die Ufer sauber zu halten. Abfälle gehören deshalb in den Müll. Benutzen Sie vorzugsweise Mehrwegverpackungen.
  • Organisierte Gruppenfahrten sind als genehmigungspflichtige Veranstaltungen beim Nationalparkamt anzumelden. Die Gruppengröße sollte 8 Boote nicht übersteigen. Hier kommen Sie zum Antragsformular für die Befreiung von Verboten der Nationalpark-Verordnung zur Durchführung organisierter Veranstaltungen im Müritz-Nationalparks.