Lernen & Begreifen

Die Natur im Müritz-Nationalpark ist besonders vielfältig – von abwechslungsreichen Wäldern über Seen bis hin zu Moore. Mancherorts ist sie seit langem ungestört und steckt voller Dynamik. Der Müritz-Nationalpark kann seinen Besucherinnen und Besuchern die Schönheiten und Eigenarten der Natur aufzeigen und somit den Schutzzweck auch für die nächsten Generationen vermitteln.

Dieser Bildungsauftrag ist für jung und alt gleichermaßen gedacht, daher verfügt das Nationalparkamt über ein reichhaltiges Angebot an Bildungsmodulen. Ideal ist ein Besuch für eine Woche mit intensiver Naturbegegnung und nachhaltiger Wissensvermittlung in einer selten schönen Landschaft - im Jugendwaldheim Steinmühle, der Bildungseinrichtung des Nationalparkamtes.

Für Schulen bietet das Nationalparkamt außerdem Projekttage ohne Übernachtung mit direktem Naturerlebnis an. Schülerinnen und Schüler lernen dabei in der Natur von der Natur. Mit Kopf, Herz und Hand, mit allen Sinnen und Spaß an den Dingen werden sie für die Natur begeistert und aufgeschlossen. Unterrichtsmaterial ist nicht nur für die Patenschulen des Müritz-Nationalparks geeignet.

Wer regelmäßig mit den Rangern unterwegs sein möchte, kann Junior Ranger im Müritz-Nationalpark werden und monatlich Spannendes und Neues in der Natur entdecken. Derzeit gibt es Junior-Ranger-Gruppen mit ca. 100 Kindern, die auch national zu Bundes Junior Ranger Treffen fahren. 2018 war der Müritz-Nationalpark zudem Träger des International Junior Ranger Camps rund um das Jugendwaldheim Steinmühle.

Erwachsene und Familien haben auch die Möglichkeit, von Zertifizierten Natur- und Landschaftsführern im Müritz-Nationalpark geführt zu werden. Das Amt unterstützt bei der jährlichen Ausbildung mit Bildungseinheiten und späterer Vermarktung über die Homepage.